Schlagwort-Archiv für demografischer Wandel

A+A 2015 – Call for Papers:

Vom 27. bis 30. Oktober 2015 findet der internationale A+A Kongress „Persönlicher Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ in Düsseldorf statt. Erwartet werden mehr als 60.000 Fachbesucher aus rund 70 Ländern. Der Kongress wird begleitet durch Europas größtes Diskussionsforum für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Bis zum 31. Oktober 2014 können noch Vorschlägen für Einzelvorträge, Vortragsveranstaltungen, Diskussionen oder Poster eingereicht werden.

Arbeitsfähigkeit erhalten: Interview mit Maren Theurer, Daimler AG

Maren Theurer, Abteilungsleiterin Flexibilitätsmanagement der Daimler AG im Interview „Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern“: „Daimler hat im Rahmen des Generationenmanagements zahlreiche Maßnahmen initiiert, die einzelnen Handlungsfeldern zugeordnet werden können. Die eine Maßnahme zum Generationenmanagement gibt es nicht, vielmehr sind die spezifischen Anforderungen in den einzelnen Bereichen zu analysieren und gezielte Maßnahmen zu initiieren. Ein Erfolgsfaktor ist Kommunikation und die Einbeziehung aller Beteiligten, um die Sensibilisierung von Führungskräften und Beschäftigten zu fördern…“

Silver Heroes und Jahrhundertmenschen

Foto von Helga Winger_Senioren-Europameisterin im Drachenfliegen

Karsten Thormaehlen hatte sich längst einen Namen als gefragter Werbefotograf für große Marken gemacht, als er 2006 zu einem Thema fand, das ihn bis heute nicht mehr losgelassen hat. Seine Installationen „Jahrhundertmensch“ und „Mit hundert hat man noch Träume“ wurden bisher über 30 Mal in öffentlichen Einrichtungen, Hochschulen, Museen und Kunstgalerien in Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt.Die preisgekrönte Porträt-Reihe wurde und wird kontinuierlich erweitert und 2011 mit dem Titel „Mit hundert hat man noch Träume“ neu aufgelegt. Auch Thormaehlens dritte Installation „Silver Heroes“, in dem er Leistungssportler jenseits der 70 ästhetisch in Szene setzt, wurde unter anderem von der Robert Bosch Stiftung für den Deutschen Alterspreis nominiert. Höchste Zeit für ein Interview mit einem Künstler, der mit seinen faszinierenden Porträts die Würde,Lebensfreude und Leistungsfähigkeit des hohen Alters visuell erfahrbar macht.

Jacobs University Verbundprojekt „Lebenslanges Lernen im beruflichen Kontext“

Jacobs University Verbundprojekt: In einem Kooperationsprojekt der Jacobs University und der ArcelorMittal Bremen erforscht ein interdisziplinäres Team aus Wissenschaftlern zur Zeit nach Möglichkeiten, lebenslanges Lernen im beruflichen Kontext zu verbessern. Mit ihren Ergebnissen wollen sie Unternehmen dabei unterstützen, Wissen, Fertigkeiten und Erfahrung junger und älterer Beschäftigter systematisch zu erschließen und bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. Dadurch sollen die persönliche Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit in einer alternden Gesellschaft erhalten bleiben. In enger Zusammenarbeit mit ArcelorMittal Bremen entstehen so umfassende Instrumente für Ermittlung, Training und Erhalt der individuellen Lernfitness.

Arbeitsfähigkeit erhalten: Interview mit Anja Schweickert ManpowerGroup

Anja Schweickert, Business Manager Arbeitsmarktprojekte bei der ManpowerGroup, im Interview „Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern“: Das wichtigste Gut in einem Unternehmen sind die Menschen. In dieses Humankapital muss investiert werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben und den Anforderungen der kommenden Jahre (alternde Bevölkerung, demografischer Wandel, Fachkräftemangel) gewachsen zu sein. Nicht zuletzt suchen sich die qualifizierten Bewerber von heute ihre zukünftigen Arbeitgeber wegen ihrer nicht-monetären Parameter, wie z.B. Vorhandensein eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements, flexible Arbeitszeiten, moderne Büroausstattung, um nur einige zu nennen, aus. Zufriedenheit am Arbeitsplatz und im Unternehmen stehen ganz oben auf der Liste.

Siebter Altenbericht der Bundesregierung: Fachtagung am 8. Juli 2014

Siebter Altenbericht der Bundesregierung: „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“. Am 26. November 2012 hat die damalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder, zehn Sachverständige als Mitglieder der Siebten Altenberichtskommission berufen. Die Kommission hat den Auftrag bekommen, einen Bericht zum Thema „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ zu erarbeiten. Die erste Fachtagung zum Siebten Altenbericht findet am 08. Juli 2014 in Berlin gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Demografischer Wandel: Europäische Wissenschaftsakademien fordern ganzheitliche Konzepte

Acht europäische Wissenschaftsakademien haben gestern eine gemeinsame Stellungnahme zu den Chancen und Herausforderungen des demografischen Wandels veröffentlicht. Gefordert werden nachhaltige politische Konzepte, mit denen die Ressourcen älter werdender Gesellschaften in Europa gezielt gefördert werden, um wirtschaftliches Wachstum zu erzeugen und Europas Bürgern mehr Lebensqualität bis ins hohe Alter zu sichern. Die Wissenschaftsakademien setzen sich in ihrer Stellungnahme für ganzheitliche Konzepte ein, die auf die Herausforderungen des demografische Wandels mit Lösungen für die Gesundheits-, Bildungs-, Arbeits- und Wohnungspolitik in Europa antworten.