Schlagwort-Archiv für Gesundheitsmanagement

Gesund und wertschätzend führen

„Gesund und wertschätzend führen“ – Bildungsurlaub in Köln/Innenstadt vom 04.-06. November 2015, neues Lernen Köln. Zielgruppe: (zukünftige) Führungskräfte, die einen ersten Einstieg in die Themen „Gesund Führen“ und „Führungskraft als Coach“ suchen. In diesem Seminar lernen Sie die Zusammenhänge von Gesundheit und guter Führung kennen. Sie erfahren, welche Hauptfaktoren einen gesunden Führungsstil kennzeichnen und wie Sie mit einer wertschätzenden Kommunikation dazu beitragen können, die Gesundheit, Arbeitszufriedenheit und Motivation Ihrer Mitarbeiter langfristig zu sichern.

A+A 2015 – Call for Papers:

Vom 27. bis 30. Oktober 2015 findet der internationale A+A Kongress „Persönlicher Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ in Düsseldorf statt. Erwartet werden mehr als 60.000 Fachbesucher aus rund 70 Ländern. Der Kongress wird begleitet durch Europas größtes Diskussionsforum für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Bis zum 31. Oktober 2014 können noch Vorschlägen für Einzelvorträge, Vortragsveranstaltungen, Diskussionen oder Poster eingereicht werden.

Arbeitsfähigkeit erhalten: Interview mit Maren Theurer, Daimler AG

Maren Theurer, Abteilungsleiterin Flexibilitätsmanagement der Daimler AG im Interview „Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern“: „Daimler hat im Rahmen des Generationenmanagements zahlreiche Maßnahmen initiiert, die einzelnen Handlungsfeldern zugeordnet werden können. Die eine Maßnahme zum Generationenmanagement gibt es nicht, vielmehr sind die spezifischen Anforderungen in den einzelnen Bereichen zu analysieren und gezielte Maßnahmen zu initiieren. Ein Erfolgsfaktor ist Kommunikation und die Einbeziehung aller Beteiligten, um die Sensibilisierung von Führungskräften und Beschäftigten zu fördern…“

INeKO Köln: Teilnehmer für BGM-Studie gesucht

INeKO Köln Studie: Gesundheit am Arbeitsplatz aus Sicht der Mitarbeiter. Welche gesundheitsfördernden Maßnahmen Firmen in Deutschland tatsächlich umsetzen, wie sich diese Maßnahmen auf die Bindungsbereitschaft der Mitarbeiter auswirken und was sich die Mitarbeiter selbst wünschen, untersuchen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln in einer aktuelle Studie, für die noch Teilnehmer gesucht werden.

Arbeitsfähigkeit erhalten: Interview mit Dr. med. Jürgen Klein Betriebsarzt Bosch-Siemens

Dr. med. Jürgen Klein, Betriebsarzt Bosch-Siemens, im Interview „Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern“: Eine Verbesserung der Arbeitsfähigkeit wird sich in einer verbesserten Leistungsfähigkeit niederschlagen – auf dem Boden von verbesserter Motivation und Identifikation mit dem Betrieb. Führungskräfte sollten es daher als eine ihrer Hauptaufgaben ansehen, Mitarbeiter für einen gesunden und leistungsfähigen Lebensstil zu motivieren – natürlich zum einen durch Vorbildfunktion, zum anderen aber auch über damit verbundener Incentivierung.

Burnout und Resilienz

Vom 22. – 25.05.2014 findet in Bad Kissingen der Kongress „Burnout und Resilienz“ statt. Mit knapp 1200 Teilnehmern ist der Kongress bereits seit Ostern ausgebucht. Veranstalter ist die Akademie Heiligenfeld. Im Interview mit aufbruch-und-wandel erläutert Anita Schmitt, Leiterin der Akademie, die das Vier-Phasen-Modell bei Burnout-Erkrankungen und zeigt, wie eine resiliente Haltung dazu beitragen kann, Burnout-Erkrankungen vorzubeugen.

Arbeitsfähigkeit erhalten: Interview mit Mag. Gabriella Squarra

Im Rahmen der Interviewreihe „Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern“ sprach aufbruch-und-wandel mit Mag. Gabriella Squarra, Kurdirektorin der Kur-GmbH Bad Reichenhall. Dabei wurde deutlich: Alle Stockwerke im Haus der Arbeitsfähigkeit sind wichtig. Denn ohne einen kompetenz- und ressourcenorientierten Führungsstil hilft die beste Gesundheit der Mitarbeiter nicht….