Schlagwort-Archiv für Karriere über 50

Erfolgsstrategien für die Lebensmitte – Karrierecoaching für Frauen

Frau auf einem Fels sitzend

Karrierecoaching: Erfolgsstrategie für die LebensmitteDie Lebensmitte stellt für gerade für Frauen eine Zeit des Umbruchs und des Neuanfangs da. In dieser Lebensphase entsteht der Wunsch, persönlich Bilanz zu ziehen, das bisher Erreichte wertzuschätzen und die beruflichen und privaten Ziele auf den Prüfstand zu stellen. Mit meinem lösungsorientierten Coachingansatz unterstütze ich Sie im Coachingprozess dabei, die Veränderungspotentiale der Lebensmitte zu erkennen. Sie befreien sich von einschränkenden Glaubens- und Verhaltensmustern und überwinden innere Blockaden, die Ihre Weiterentwicklung behindern. Werfen Sie einen Blick in die Schatztruhe Ihres Lebens und erfahren Sie, wie Sie Lebenserfahrungen, Talente und erworbene Fähigkeiten nutzen können, um Ihren Horizont zu erweitern und mutig neue Wege zu gehen

Ratgeber: Karriere über 50 – Teil 5

Foto einer Geschäftsfrau

Ratgeber: Karriere über 50 – Teil 5 Existenzgründung in den mittleren Jahren, Immer mehr Menschen entscheiden sich in den mittleren Jahren für den Sprung in die Selbständigkeit und bringen dafür neben einem soliden finanziellen Hintergrund auch langjährige Lebenserfahrung, eine gute – meist akademische – Ausbildung, aktuelle Branchenkenntnisse und ein funktionierendes und breit gefächertes berufliches Netzwerk mit ein. Auch der Zeitpunkt ist ideal: Auf der einen Seite geht in Deutschland die Anzahl der Gründer stetig zurück, auf der anderen Seite wächst der Bedarf an personalisierten Dienstleistungs- und Beratungsangeboten.

Ex-Models: Selbstbewusster Abschied von Jugendwahn und Schönheitsideal

Wie gehen eigentlich Frauen mit dem Älterwerden um, die die meisten Jahre ihres Lebens auf dem Laufsteg verbracht haben? Wie fühlt es sich an, wenn die jugendliche Schönheit verblasst und die Karriere sich schon mit 35 Jahren oder früher dem Ende neigt? Gisela Kopp und Silke Ewald, Gründerinnen der Metadora Media UG, gehen dieser Frage seit Mai 2012 in ihrem Crossmedia-Projekt „Ex-Models“ nach und hinterfragen dabei auch Stereotypen von Altersbildern und Schönheitsidealen in unserer Gesellschaft. Das Demografieblog aufbruch-und-wande.de stellt In der Reihe „Start-ups im demografischen Wandel“ das Projekt Ex-Models vor und spricht mit Silke Ewald über Ex-Models, die in zahlreichen Modemagazinen und auf Laufstegen ihre Schönheit vermarktet haben, und sich heute über ein Leben ohne Schönheitsstress und Jugendwahn freuen.

Ratgeber: Karriere über 50 – Teil 4

Ratgeber: Karriere über 50 – Teil 4 zeigt, welche Kompetenzen in der Personalarbeit unter dem Begriff der „Beschäftigungsfähigkeit“ (Employability) oder allgemein „Business Skills“ zusammengefasst werden. Aber auch, wer sich in späteren Jahren für die Selbständigkeit entscheidet, wird mit seinem Berufswissen allein kein erfolgreicher Unternehmer werden. Mit der Arbeitswelt ändern sich auch die Komptenzanforderungen. Bis in die 1990er Jahre herrschten zum Beispiel in den meisten großen Konzerne noch zentrale Organisationsstrukturen mit klaren Hierarchien. Gefragt waren dabei Einzelkämpfer und Experten. Heute überwiegen dezentrale Organisationsstrukturen über mehrere Kontinente. Einzelkämpfer haben hier keine Chance mehr. Was zählt ist Medienkompetenz, Teamfähigkeit und Vernetzungskompetenz. Der Karriereratgeber 50 plus von aufbruch-und-wandel.de zeigt, wie die zweite Karriere gelingen kann….

Ratgeber: Karriere über 50 – Teil 3

In unserer Wissens- und Dienstleistungsgesellschaft werden kognitive Fähigkeiten, Lebenserfahrung und soziale Kompetenzen immer wichtiger. Eine Entwicklung, die eine zweite Karriere über 50 in Zukunft wesentlich einfacher und selbstverständlicher machen wird. Vorausgesetzt Sie wissen, mit welchen Kompetenzen Sie gegenüber ihrem zukünftigen Arbeitgeber punkten können. Das Wichtigste dabei ist, sich nicht von einem überholten Altersbild beeinflussen zu lassen. Wir wissen heute, dass der Prozess des Älterwerdens sehr viel komplexer und individueller verläuft, als angenommen. Die körperliche Leistungsfähigkeit erreicht bereits im frühen Erwachsenenalter ihren Höhepunkt. Eigenschaften wie Kraft, Ausdauer und Koordinationsvermögen nehmen dann zunächst langsam und ab etwa fünfzig Jahren schneller ab.