Schlagwort-Archiv für Kompetenzen

Studie: Yoga und Meditation halten das Gehirn jung und effizient

Yoga und Meditation erhalten die fluide Intelligenz: Ein internationales Forscherteam untersuchte, wie sich Yoga und Meditation auf die Hirntätigkeit auswirken. Dabei kamen sie zu dem überraschenden Ergebnis, dass der Informationsfluss bei den regelmäßig Meditierende und Yoga-Praktizierenden deutlich effizienter war als bei der Kontrollgruppe. Regelmäßiges Meditieren, so das Fazit, erhöht die fluide Intelligenz und trägt so dazu bei, dass unser Gehirn jung und leistungsfähig bleibt. Die Befunde scheinen auch zu belegen, dass die Hirnnetzwerke der Meditierenden und Yoga-Übenden eine größere Widerstandsfähigkeit gegenüber vorgetäuschten Schädigungen einzelner Hirnregionen entwickeln. Zu einem ähnlichen Ergebnis kam bereits das in den 1990er Jahren von Paul Baltes entwickelte SOK-Model. Der Pianist Arthur Rubinstein…

Arbeitsfähigkeit erhalten: Interview mit Mag. Gabriella Squarra

Im Rahmen der Interviewreihe „Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern“ sprach aufbruch-und-wandel mit Mag. Gabriella Squarra, Kurdirektorin der Kur-GmbH Bad Reichenhall. Dabei wurde deutlich: Alle Stockwerke im Haus der Arbeitsfähigkeit sind wichtig. Denn ohne einen kompetenz- und ressourcenorientierten Führungsstil hilft die beste Gesundheit der Mitarbeiter nicht….

Interviewreihe „Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern“

Mit einer neuen Interviewreihe fragt aufbruch-und-wandel nach Erfahrungen und Best Practice Beispielen, mit denen Unternehmen die Arbeitsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit ihrer Beschäftigten fördern. Das erste Interview wurde mit Meltwater Deutschland geführt. Das Unternehmen schaffte es am 07. März 2014 auf Platz 2 der Liste „Deutschlands bester Arbeitgeber 2014“.

Ratgeber: Karriere über 50 – Teil 4

Ratgeber: Karriere über 50 – Teil 4 zeigt, welche Kompetenzen in der Personalarbeit unter dem Begriff der „Beschäftigungsfähigkeit“ (Employability) oder allgemein „Business Skills“ zusammengefasst werden. Aber auch, wer sich in späteren Jahren für die Selbständigkeit entscheidet, wird mit seinem Berufswissen allein kein erfolgreicher Unternehmer werden. Mit der Arbeitswelt ändern sich auch die Komptenzanforderungen. Bis in die 1990er Jahre herrschten zum Beispiel in den meisten großen Konzerne noch zentrale Organisationsstrukturen mit klaren Hierarchien. Gefragt waren dabei Einzelkämpfer und Experten. Heute überwiegen dezentrale Organisationsstrukturen über mehrere Kontinente. Einzelkämpfer haben hier keine Chance mehr. Was zählt ist Medienkompetenz, Teamfähigkeit und Vernetzungskompetenz. Der Karriereratgeber 50 plus von aufbruch-und-wandel.de zeigt, wie die zweite Karriere gelingen kann….

Fachmesse STADT und RAUM vom 28.-30.10 in Koeln

Die STADT und RAUM Messe und Medien GmbH veranstaltet auch in diesem Jahr die Internationalen Leitmesse für Freiraum, Sport und Bäderanlagen. Im Fokus liegen 2009 Sonderveranstaltungen und Sonderschauen u.a. zum Thema „Spielplätze“, wobei der demografische Wandel und die älter werdende Bevölkerung erneut im Mittelpunkt stehen. Unter dem Motto „Stadt im Wandel. Design für Alle!“ findet ein begleitender Fachkongress statt, der in Kooperation mit EDAD („Europäisches Institut Design für Alle Deutschland e.V.“) und dem Fachbereich Architektur der Fachhochschule Köln veranstaltet wird.