Krisenprävention: Gut vorbereitet auf turbulente Zeiten

Workshop in Köln vom 20. bis 21. März 2015

„Krisen meistert man am besten, indem man ihnen zuvorkommt.“ Das gilt für große und kleine Lebens- und Berufskrisen gleichermaßen. Manche Krisen kündigen sich lange vorher an, werden aber bewusst verdrängt. Andere Katastrophen brechen plötzlich und unerwartet über uns herein: Der Verlust des Arbeitsplatzes, eine verpatzte Prüfung, die Trennung vom Partner, ein Unfall oder unerwartete finanzielle Einbußen. Ob sich ein krisenhaftes Ereignis zu einer existenziellen Lebenskrise entwickelt, hängt oft davon ab, ob wir die ersten Anzeichen rechtzeitig erkennen und dann auf ein verlässliches Repertoire an individuellen Bewältigungsstrategien zurückgreifen können.

Damit nicht aus jeder kleinen eine große Krise wird…

In diesem Seminar reflektieren Sie Ihr persönliches Krisenverhalten und machen sich selbstsabotierende Denk- und Handlungsmuster bewusst. Sie erkennen, welche Ihrer bisherigen Krisenstrategien hilfreich oder eher hinderlich waren. Sie lernen Methoden, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen kennen, die Ihnen helfen, bei Hiobsbotschaften und emotional bewegenden Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und aus der Schockstarre direkt in die Handlung zu kommen. Sie erarbeiten wirksame Strategien für Ihr persönliches Krisenmanagement, damit nicht aus jeder kleinen eine große Krise wird.

Kursinhalte „Krisenprävention“:

  • Achtsamkeit: Woran erkenne ich den Beginn einer Krise?

  • Reflexion des eigenen Krisenverhaltens

  • Die 8 Phasen der Krisenbewältigung

  • Erkennen und Auflösen selbstsabotierender Muster

  • Umgang mit inneren Stressoren und Widerständen

  • Initiatives und konstruktives Krisenverhalten

  • Mentaltraining zur Verbesserung der Kriesenkompetenz

  • Entwicklung einer persönlichen Krisen-Präventionsstrategie